• logo start

  • Nur noch wenige Plätze sind FREI!!!
    Klinische Famualtur? Pflegepraktikum? Auch dies ist in unserem Programm möglich

     Exzellenten Sommer 2018 
    Termin: 27.07.2018 - 26.08.2018

    entgegen


    Bitte senden Sie dafür Ihren Lebenslauf und ein Motivationsschreiben an
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Alle Plätze für die Teilnahme am 

     Exzellenten Winter 2018 

    sind vergeben.


    Erfahrt mehr dazu:
    Exzellenter Winter 2018

Unsere Projekte beinhalten alle unsere Vision:

Zentrale Inhalte vermitteln

Ausbildungsinhalte, die im regulären Studium bzw. in der routinemäßigen Weiterbildung nicht angeboten werden (können), jedoch für die Entwicklung zu einer guten Ärztin bzw. einem guten Arzt unabdingbar dazugehören, können im Rahmen innovativer Projekte in der notwendigen Intensität vermittelt werden

Ärztliche Identität entwickeln

Die Möglichkeit der Eins- zu Eins-Betreuung durch engagierte ärztliche Kollegen fördert die persönliche Entwicklung der Studierenden und Ärzte in Weiterbildung zu kompetenten Ärzten. Die an großen Kliniken in der Regel nicht mögliche Anwendung des erworbenen Wissens am konkreten Patientenfall wird durch die intensive Supervision im Exzellent-Projekt erfolgreich umgesetzt. Studierende lernen, ihrem Ausbildungsstand entsprechend Verantwortung zu übernehmen und zu tragen.

Freude an der ärztlichen Arbeit fördern

Unter Supervision selbstständig arbeiten zu können und sich als gute Ärztinnen und Ärzte zu beweisen, steigert die Freude am Beruf und die Motivation, sich noch stärker im Studium zu engagieren.

Verantwortung übernehmen

Durch die intensiv eingesetzten Peer-Teaching-Elemente lernen die Studierenden nicht nur selber schneller und anhaltender, sie entwickeln auch ein Verantwortungsgefühl für ihre Mitstudenten in anderen Semestern und geben ihr Wissen und ihr Engagement an sie weiter.

Wissen und Fertigkeiten vertiefen

Durch die Anwendung des an der Universität erlernten Wissens und Könnens am konkreten Patientenfall lernen Studierende die eher wichtigen von den eher unwichtigen Inhalten zu unterscheiden. Die Motivation steigt, die eher wichtigen Inhalte sicher zu beherrschen, um kompetent als Ärztin und Arzt handeln zu können. Eine Fähigkeit, die am superspezialisierten Universitätsklinikum in der Regel nicht vermittelt werden kann.